Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2017

Alchimistengilde

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Alchimistengilde; engl. Alchemists' Guild

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Wappen der Alchimistengilde

Die Alchimistengilde in Ankh-Morpork ist ein Zusammenschluss von Alchemisten.

Oberhaupt der Alchimistengilde ist in Voll im Bilde/Moving Pictures Thomas Silberfisch.

Das Motto der Alchimistengilde lautet Omnis qvis corvscat est or was übersetzt soviel wie Alles, was glänzt, ist Gold bedeutet.

Die Alchimistengilde zeichnet sich durch viele Erfindungen und viele Wiederaufbauten aus. Das Gildenhaus der Alchimistengilde explodiert in unregelmäßig regelmäßigen Abständen. Die Amtsräume der Alchimistengilde befinden sich - zumindest in den Phasen zwischen Wiederaufbau und Explosion - im Gildenhaus in der Alchimistenstraße im Alchimistenviertel.

Das große Ziel der Alchimisten ist die Herstellung von Gold. Bisher ist es ihnen aber lediglich gelungen Geld in weniger Geld zu verwandeln. Sie beschäftigen sich auch mit Dingen wie den Temporalen Drüsen.

Zu den großen Erfindungen der Alchimistengilde zählen die Okto-Zellulose, die als Basis für die Klicker diente und Knallkörner.

Auch bringt die Ausbildung in der Alchimistengilde durchaus fähige Spezialisten hervor. Prominentestes Beispiel ist Grinsi Kleinpo, die dank der umfassenden Fähigkeiten, die sie sich in der Alchimistengilde erwerben konnte, eine beachtliche Karriere als Tatortspezialistin in der Ankh-Morpork Stadtwache machen konnte.

Mitarbeiter der Alchimistengilde

Mitglieder der Gilde

Anspielungen

Die Szene in Helle Barden/Men At Arms in der die Alchimisten mit explosiven Billardkugeln experimentieren ist eine Anspielung auf die Erfindung des ersten Kunststoffes. John Wesley Hyatt, Hersteller von Billardkugeln, suchte um 1870 einen Ersatzstoff für das teure Elfenbein und entwickelte den ersten thermoplastischen Kunststoff. Damit ließen sich nicht nur Billardkugeln sondern auch Zelluloid, also Filmstreifen, herstellen. Leider war der Kunststoff noch etwas explosionsgefährlich. So kann das Öffnen von alten Zelluloidfilmdosen noch heute heftige Verpuffungsreaktionen hervorrufen. Berichten zu Folge sollen damals tatsächlich auch einige der ersten Kunststoff-Billardbälle beim Zusammenprall einen heftigen Knall erzeugt haben.

Bücher mit der Alchimistengilde

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen