Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2017

Annagowia

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Annagowia; engl. Annagovia

Allgemeines

Annagowia gilt als amtierende Herzogin von Borograwien. Im Volk von Borograwien wird sie auch Kleine Mutter (engl. Little Mother) genannt. Sie wird als vollschlank und fisch-gesichtig beschrieben. Ihr Neffe ist Prinz Heinrich von Zlobenien.

Ihr Bild hängt zwar in jedem öffentlichen Gebäude, dennoch ist sie fast so etwas wie ein Phantom. Niemand scheint sie in den letzten 30 Jahren persönlich je getroffen zu haben. Dennoch behauptet jeder in der staatlichen und religiösen Hierarchie, in ihrem Namen zu handeln. Unter vorgehaltener Hand wird sie von einigen Bürgern für längst verstorben gehalten.

Offiziell hat sie sich, nachdem ihr junger Gatte nur eine Woche nach der Hochzeit auf der Jagd von einem Wildschwein getötet wurde, aus Trauer ins alte Schloss von Prinz-MarmadukePiotreAlbertHansJosephBernhardtWilhelmsberg zurückgezogen. Da sie keine Kinder hat, stirbt mit ihr die Adelslinie aus.

Die Königliche Familie von Borograwien hat einen quasi-religiösen Status. Die Herzogin von Borograwien ist Oberhaupt der Kirche von Nuggan. Deren Anhänger beten der Einfachheit halber gleich zur Herzogin, in der Hoffnung, dass sie ein gutes Wort für sie bei Gott Nuggan einlegt. Dadurch hat Annagowia als Herzogin von Borograwien den Status einer Staats-Heiligen.

So bleibt auch ihre Existenz durch den Glauben des borograwischen Volkes an sie über den Tod hinaus bestehen. Ihre inbrünstigste Anhängerin ist die junge Alice Goom, und in ihr manifestiert sich die tatsächlich längst verstorbene Herzogin. Durch Alice Goom teilt sie den Lebenden, insbesondere dem borograwischen Generalstab, ihre Befehle mit.

Bücher, in denen Annagowia erwähnt wird

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen