Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Bernhard Kempen

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Bernhard Kempen; engl. Bernhard Kempen

Allgemeines

Bernhard Kempen (* 23. Mai 1961 in Hamburg) ist deutscher Übersetzer, Journalist und Autor.

Bernhard Kempen wuchs auf in einem kleinen Dorf in der Nähe von Oldenburg. Nach Abschluss des Abiturs und einer Ausbildung zum Gärtner ging er 1984 nach Berlin, wo er an der Freien Universität Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie studierte. Es folgte ein einjähriger Studienaufenthalt an der University of East Anglia in Norwich/England, wo er 1987 seinen M. A. in Comparative Literature machte.

Zurück in Berlin schloss er 1994 seine Promotion zum Dr. phil. mit der Arbeit Abenteuer in Gondwanaland und Neandertal über prähistorische Motive in der Literatur und anderen Medien ab. Er verfasste zahlreiche Artikel über Phantastik in Literatur und Film und war Mitarbeiter und Redakteur der Zeitschriften SCIENCE FICTION TIMES (1989-93) und SCIENCE FICTION MEDIA (1993-95). Von 1990 bis 1998 gab er die Zeitschrift PREHISTORIC NEWS heraus. Seit 1997 ist er Redakteur des Internetmagazins EPILOG.DE und seit 1998 arbeitet er in der Redaktion des SF-Magazins ALIEN CONTACT mit.

Als freier Übersetzer hat Bernhard Kempen seit 1991 über 70 Bücher ins Deutsche übertragen, darunter Werke von William Shatner, William Sarabande, Ian Watson, Greg Egan, Neil Rose, Richard Morgan oder Terry Pratchett sowie zahlreiche Star-Trek-Romane.

Für die Übertragung des Romans Qual (engl. Originaltitel Distress, 1995) des australischer Schriftstellers Greg Egan wurde er 2000 mit dem Kurd-Laßwitz-Preis für die beste Übersetzung ausgezeichnet.

Von Terry Pratchett übersetzte Bernhard Kempen Schöne Scheine/Making Money, Der Scheibenwelt-Kalender 2009/Lu-Tse's Yearbook of Enlightenment und Eine Insel/Nation. Nach der Übersetzung von Eine Insel/Nation meldete sich Bernhard Kempen im Forum des Ankh-Morpork e.V. und gab in einer Stellungnahme bekannt, dass diese Übersetzung unter dem Pseudonym Peder Brehnkmann erscheinen wird und er auf Grund der schlechten Zusammenarbeit mit der Redakteurin Nicole Geismann das nächste Buch von Terry Pratchett nun nicht mehr übersetzen will und wird.

Bei dem Pseudonym Peder Brehnkmann handelt es sich um ein Beinahe-Anagramm seines Namens.

Persönliche Werkzeuge