Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

John Hicks

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. John Hicks; engl. John Hicks

Allgemeines

Dr. John Hicks ist der Leiter des Instituts für Postmortale Kommunikation an der Unsichtbaren Universität. Er ist in der Lage Tote heraufzubeschwören. Jedoch streitet Dr. John Hicks vehement ab ein Nekromant zu sein. Zum einen da diese Tätigkeit in Ankh-Morpork verboten ist und zum anderen, weil er sich nicht zu den dunklen Magiern zählen lassen will. Dessen ungeachtet ist an der Tür zu seinem Laboratorium noch NEKR .. auf dem teilweise abgekratzten Lack zu lesen.

Dr. John Hicks trägt eine schwarze Kutte und weigert sich strikt, Hosen anzuziehen. Er ist der Meinung, dass kein Dunkler Zauberer, der etwas auf sich hält, auch nur im Traum daran denkt, ein so gewöhnliches Kleidungsstück wie eine Hose zu tragen. Damit versaut man sich den ganzen Auftritt.

Für eine Beschwörung benötigt er Tropfkerzen, den Kreis von Namareth, das Glas der Ruhenden Zeit, mehrere Totenschädel, eine Totenbeschwörermaske, Gummihandschuhe mit schwarzen Fingernägeln, schwarze Vorhänge und ein Kästchen mit den so genannten unerlässlichen Zutaten. Eigentlich reicht statt allem auch ein gebratenes Spiegelei, aber das alleine würden traditionsbewusste Tote wie Professor Flett nicht akzeptieren.

Leider muss Dr. Hicks zugeben, dass die echte Totenbeschwörermaske verloren ging und er sich somit mit einer Ersatzmaske begnügen muss. Diese stammt aus Boffos Scherzartikel-Laden in der Zehntes-Ei-Straße in Ankh-Morpork und kostete fünf Dollar. Auch sind die Totenschädel nicht alle echt. Die einzige Ausnahme bildet Charlie, ein sehr echtes und sprechendes Skelett, das schon immer dort war.

Teil der Zeremonie ist auch das Spielen von düsterer Orgelmusik. Jedoch ist Dr. Hicks kein besonders guter Organist und so klingt sein Spiel laut Feucht von Lipwig wie die Kantate und Fuge für jemand, der Problem mit den Pedalen hat.

Dr. Hicks ist auch dafür verantwortlich dass Professor Flett in den Rosaroten Kätzchenklub verbannt wurde. Zusammen mit seinen Studenten führte er eine so genannte Zauberereintreibung durch. Dazu malte er nächtens die nötigen Runen auf die Außenmauern des Clubs. Da dies nicht ganz legal war und die Studenten murrten, motivierte er sie durch die Ankündigung, dass alle die noch ausstehenden Abschlussexamen bereits bestanden hätten. Zu diesen Studenten gehörten Bernward und Zickler.

In seiner Freizeit ist Dr. Hicks begeistertes Mitglied der Laienspielgruppe der Volksbühne Tolle Schwestern. Ihm liegt viel daran überall auf der Welt mittels Amateurtheater Düsterkeit und Verzweiflung zu verbreiten. Für deren Aufführungen verteilt er fleißig Flugblätter. Er hatte immer ein paar Flugblätter für seine nächste Produktion in seiner Kutte und er stopfte sie in jede sich ihm bietende Tasche. Meist ohne Wissen der jeweiligen Person.

Als nun nach Universitätsstatuten böser Zauberer der Unsichtbaren Universität schreibt er seinen Namen Hix. Das Böse muss sich allerdings nach Statuten auf das Zusammenbinden von Schnürsenkeln beschränken. Außerdem trägt er ausschließlich schwarze Roben und einen Totenkopfring.

Jedoch hat er Talent für Fußball und wird Mannschaftsmitglied bei den Unsichtbaren Akademiker, doch Rincewind meint Dr. Hix schummelt und foult unablässig. Zumindest aber verbannt er Evans den Gestreiften, ein verstorbener, herumspukender Zauberer und ehemaliger Sportlehrer an der Unsichtbaren Universität.

Bücher mit John Hicks

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen