Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Kobolde

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Kobolde; engl. Imps

Allgemeines

Kobolde sind kleine, zu den Dämonen zählende Wesen, die auf der Scheibenwelt in arbeitssparenden Apparaten eingesetzt werden. Kobolde verrichten ihre Arbeit gewissenhaft, jedoch neigen sie zu Sarkasmus wenn sie überarbeitet oder überfordert sind. Zur Herstellung von mit Kobolden betriebenen Geräten ist Magie nötig. Kobolde können sich bei der Arbeit aufbrauchen und verschwinden.

Kobolde werden eingesetzt in

Kobolde, die in Disorganizern arbeiten, sind im Umgang etwas schwieriger und neigen zur Bevormundung der Benutzer.

Der Besitzer eines Kobold-betriebenen Gerätes kann zwar direkt mit dem Kobold reden, doch bestehen diese darauf, das zum Start ihrer Tätigkeiten stets eine Taste betätigt wird. Dadurch fällt dann ein kleiner Hammer auf ihren Kopf und sie beginnen ihre Arbeit.

Kobolde sind völlig phantasielos und können daher nicht lügen. Eine Eigenschaft die sie zu originalgetreuer Speicherung und/oder Wiedergabe prädestiniert. Ihre Werke und Äußerungen gelten daher als sehr verlässlich.

Kobolde, die in Diktiergeräten eingesetzt werden, müssen vor einer Wiedergabe ein spezielles Erinnerungsritual durchführen. Dabei summen sie etwas vor sich hin, das wie wisss ftrr inniiii klingt. Bei der Wiedergabe von Gesprächen ahmen sie sogar die Stimme des Sprechers perfekt nach.

Viele der Kobolde scheinen in ihrer freien Zeit zu rauchen.

Kobolde haben auch Namen, wie Rodney, Guttrich oder Anton.

Anspielungen

Das Erinnerungsgeräusch, das Diktiergeräte-Kobolde verursachen, klingt wie ein schnell rückwärts laufendes Tonband.

Bücher mit Kobolden

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen