Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2017

Quirm

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Quirm; engl. Quirm

Allgemeines

Quirm ist ein Stadtstaat am Rande der Sto Ebene, direkt an den Ufern des Randmeeres gelegen und liegt von Ankh-Morpork aus gesehen auf halbem Weg nach Pseudopolis. Die Stadt verfügt über eine eigene Wache. Die Landessprache ist Quirmanisch.

Quirm ist berühmt für seine Blumenuhr und den von Bergholt Stuttley Johnson seinerzeit bewusst mit Treibsand gebauten eingestürzten Turm von Quirm. Auch die Villa von Quirm stammt von ihm. Bekannt ist auch der Fischreusenweg, eine sehr kleine Straße mit einem Teeladen sowie die Dreirosenstraße.

In der Schlacht von Quirm erlitten einst die gegnerischen Truppen Ankh-Morporks unter ihrem Heerführer, dem ersten Herzog Mohnflatter, eine epische Niederlage. In Ankh-Morpork nenne einige die Bewohner von Quirm abwertend Käse-Fresser.

Quirm ist nicht nur langweilig und provinziell, Quirm gilt auch als prüde. Die Moralvorstellungen sind dort außerordentlich hoch. Sie sind so hoch, dass Hunde angeblich nicht ohne Erlaubnis zur Toilette gehen. Ein Nachtleben oder eine andere Form organisierten Vergnügens ist in Quirm unbekannt. Praktisch die einzige Abwechslung bieten die Unglücke, die den Bürgermeister der Hauptstadt gelegentlich heimsuchen. Dies hat Tradition, den es ist bekannt, dass 150 Jahre vor dem Jahr des Improvisierten Wiesels, ein Mann in Quirm durch einen plötzlichen Gulasch-Schauer ums Leben kam.

Quirm ist auch für eine tolleranzlose Durchsetzung von Recht und Gesetz bekannt. Gauner haben Glück wenn sie zu langen Gefängnisstrafen verurteilt werden, denn meist finden sie sich bereits kurz nach der Festnahme unter einem Galgen wieder.

In Quirm gibt es ein Schloss, in dem Brenda Rodley, die Herzoginwitwe von Quirm, wohnt. Der Erbe des sagenhaften Gutes von Quirm ist Lord Rodley, ein eher dummer, fetter, junger Mann.

Außerdem erfreut sich das Internat für junge Damen in Quirm großer Beliebtheit bei Eltern aus hochrangigen Kreisen, die ihre Kinder auch schon mal aus größerer Entfernung anreisen lassen. Daneben leitet Madame Venturi ein Musik-Konservatorium in Quirm.

Quirm hat auch eine eigene Alchimistengilde, mit einem Gildenhaus.

Einer der berühmtesten Söhne des Landes ist der geniale Maler und Erfinder Leonard da Quirm, der jedoch irgendwann nach Ankh-Morpork zog und zur Zeit als Gast des Patriziers in dessen Palast lebt und arbeitet.

Aus Quirm stammen auch der Forscher Ponce da Quirm, der Philosoph Ventre und Sestina von Quirm. Der Zauberer Käsemeier studierte zwar an der Unsichtbaren Universität, lebt aber in Quirm.

Bekannt ist Quirm auch für das jährliche Quirmer Pferderennen, bei dem sogar die Pferde des Patriziers mitlaufen.

Während der Magischen Kriege in Der Zauberhut/Sourcery wurde Quirm stark verwüstet.

Herrscher von Quirm

Bücher, in denen Quirm erwähnt wird

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen